Satow

Achtes Reitturnier auf dem Gut Hohen Luckow

Hohen Luckow/pi. In diesem Jahr wird der Parkentiner Reitverein am Hütter Wohld e.V. zum achten Mal die Landesmeisterschaften Vielseitigkeit für alle Altersklassen austragen. Neben den Landesmeisterschaften wird während des Turniers, welches vom 09.06.2017 bis zum 11.06.2017 geht, die Kreismeisterschaft der Vielseitigkeitsreiter für den Landkreis Rostock ausgetragen. Ebenso werden die jungen Mecklenburger Vielseitigkeitspferde ihre Champions in der Altersklasse 5- und 6jährige Geländepferde ermitteln. An dem Turnierwochenende können die Reiter in acht Wettbewerben die Siegesschleife erreiten. Dieses ist Dank der zahlreichen Sponsoren und den ehrenamtlichen Helfern möglich. Das Turnier findet auf dem Gut Hohen Luckow statt. Seit Jahren veranstaltet dort der Parkentiner Reitverein am Hütter Wohld e.V. ein Vielseitigkeitsturnier vor der wunderschönen Kulisse des Gutshauses. In dem hervorragend angelegten Gutspark dürfen einmal im Jahr die Pferde galoppieren, was in ganz Mecklenburg-Vorpommern einmalig ist. Denn die Vielseitigkeit ist die Krone der Reiter, weil die Reiter an einem Tag drei Teilprüfungen zu absolvieren haben.
So müssen die Triathleten (sowohl Pferd als auch Reiter) zunächst immer eine Dressuraufgabe meistern, bevor sie in die Springprüfung gehen. Nur wer die beiden Teilprüfungen gut gemeistert hat, darf in der abschließenden Geländeprüfung starten. Hier müssen die Reiter-Pferd-Paare ein besonderes Vertrauen zueinander beweisen. Denn die Pferde müssen über Gräben, Baumstämme und unter anderem ins Wasser springen, was viel Mut von Pferd und Reiter fordert.
Am Freitag, den 17.06.2017, wird der erste Titel bei den 5-Jährigen Mecklenburger Geländepferden vergeben. In einer Geländepferdeprüfung der Klasse A, Beginn 15.15 Uhr, wird unter anderem Andreas Brandt aus Neuendorf am Start sein. Andreas Brandt hat bereits mehreren jungen Pferden zu diesem Titel verholfen. Vielleicht gelingt es ihm ein erneutes Mal.

Am Samstag werden dann in der Hauptprüfung, eine Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L, die Landesmeister in der Altersklasse Junge Reiter und Reiter ermittelt. Sie starten am Morgen um 8 Uhr mit der ersten Teilprüfung. Dieses ist die Dressur. Im Anschluss daran müssen die Vielseitigkeitsreiter ab 8.15 Uhr die Springprüfung der Klasse L absolvieren. Um 14 Uhr starten die Reiter-Pferd-Paare in den von Christian Zehe gebauten Geländekurs.
Die jungen Reiter / Nachwuchsreiter ermitteln in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E ihre Landesmeister am Samstag ab 8 Uhr in der Kategorie Ponyreiter und U16 Reiter.
Am Sonntag werden dann die Junioren und die Senioren (Ü40) in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A ermitteln. Die Dressur beginnt um 8 Uhr und um 8.15 Uhr dürfen die Reiter parallel das Springen absolvieren. Um 12.30 Uhr wird der Landeschampion bei den 6jährigen Geländepferden ermittelt bevor um 14 Uhr die Reiter der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A ins Gelände starten.

 

Kommentar / Leserbrief schreiben