Rostock

Nun auch Kaufland Rostock betroffen: Fipronil in Eiern in Mecklenburg-Vorpommern

Rostock/pi. Aufgrund einer Verbraucherinformation erhielt das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt gegen 21 Uhr Kenntnis über den Kauf von Eiern, die einen der gestern vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt veröffentlichten Kennzeichnungs-Code, 1-NL-4331901 trugen. Die Eier stammten aus Holland. Der aufmerksame Bürger kaufte die Eier am 31.7. in einer Rostocker Kaufland-Filiale.
Die offizielle Schnellwarnmeldung bezüglich der betroffenen Eier erhielten die zuständigen Behörden in MV am 3.8.2017, Kaufland selber holte die Eier bereits am 2.8.2017 aus den Regalen.
Die Lebensmittelüberwachungsämter sind über die Sachlage informiert, der Rückruf in den Kaufland-Filialen wird von den Lebensmittelüberwachungsämtern überwacht.
Es wird von einem Verzehr der in der Auflistung verzeichneten Eier abgeraten und empfohlen, diese über den Restmüll zu entsorgen oder zum Handel zurückzubringen.
Weitere aktuelle Informationen auch zu den Stempelaufdrucken finden Sie unter:
www.lebensmittelwarnung.de

 

Kommentar / Leserbrief schreiben